Home | Sitemap | Impressum |
Sie sind hier: Homepage > Erdgaspreise

Erdgaspreise SWW

 

Erdgaspreise bis 31.12.2016 [pdf-Datei; Größe: 44,51 KB]

Bioerdgas- und Sondertarife bis 31.12.2016 [pdf-Datei; Größe: 13,31 KB]

Erdgaspreise ab 01.01.2017 [pdf-Datei; Größe: 24,42 KB]

Bioerdgas- und Sondertarife ab 01.01.2017 [pdf-Datei; Größe: 23,50 KB]

Erdgaspreisreduzierung zum 01.01.2017 [pdf-Datei; Größe: 45,02 KB]

Flyer Info Gasabrechnung [pdf-Datei; Größe: 41,48 KB]

----------------------------------------------------------------

 

Gasqualität und Abrechnung

1. Die Gasbeschaffenheit des von der Stadtwerke Weinsberg GmbH (SWW) gelieferten Erdgases entspricht dem DVGW-Arbeitsblatt G 260. 2. Gasfamilie, Erdgas H. Der Brennwert liegt im Regelfall in der Schwankungsbreite zwischen 11,00 und 11,20 kWh/m³. Das gewogene Mittel des Abrechnungsbrennwertes für den relevanten Abrechnungszeitraum wird jeweils in der Abrechnung ausgewiesen. Der Gasübergabedruck am Zähler beträgt im Regelfall 22 mbar (Regeldruck).


2. Die SWW rechnet den Gasverbrauch mit dem Kunden thermisch ab. Das vom Gaszähler gemessene Betriebsvolumen in m³ wird entsprechend dem DVGW-Arbeitsblatt G 685 in Gasenergie in kWh umgerechnet.


Umrechnung:Q=Vb x Z x H  
 Q=Gasenergie in kWh  
 Vb=Gasvolumen, vom Gaszähler gemessen, im Betriebszustand in m³  
 H=Brennwert des Gases im Normzustand in kWh/m³  
   (gewogenes Mittel des Abrechnungsbrennwertes)  
 Z=Zustandszahl = 0,9468   
   Die Zustandszahl ist der Faktor zur Umrechnung der im Betriebszustand gemessenen  
   Gasmenge auf das Normvolumen. Der Berechnung der Zustandszahl liegen folgenden  
   Faktoren zugrunde:  
   Effektiver Gasdruck:22 mbar
   Mittlerer Luftdruck:990 mbar
   Mittlere Gastemperatur:15 ° C

4. Die Zustandszahl und das gewogene Mittel des Abrechnungsbrennwertes werden von der SWW auf den Abrechnungen zu einem Umrechnungsfaktor (Zustandszahl x gewogenes Mittel des Abrechnungsbrennwertes) zusammengefasst.


5. Bei Abnahmestellen, die mit einem vom Regeldruck 22 mbar abweichenden effektiven Gasdruck versorgt werden, ergibt sich eine andere als die in Nr. 2 genannte Zustandszahl. Diese individuelle Zustandszahl wird auf den Abrechnungen angegeben.


Wir verweisen auf unseren Gassondervertrag, mit günstigeren Preisen und einer Mindestvertragslaufzeit von einem Jahr.